Energie-Contracting ist eine Dienstleistung für Bauherren, Eigentümer und Nutzer von Immobilien

Unser Auftragsspektrum umfasst die Planung und Errichtung von Energieerzeugungs- und -verteilanlagen, von Systemen der Mess- und Regeltechnik, die Finanzierung und den Betrieb von Anlagen sowie die Lieferung und Abrechnung des fertigen Endproduktes WÄRME und – wenn ein Blockheizkraftwerk zum Einsatz kommt – des dezentral erzeugten Produktes STROM.

Je nach Objekt und Nutzeranspruch kann Energie-Contracting unterschiedliche technische und vertragliche Ausprägungen haben. Ziel ist die möglichst weitreichende Entlastung des Kunden von allen Fragen im Bereich der Energieversorgung in Verbindung mit der preislichen Attraktivität des Endproduktes.

Neben ökonomischen Effekten werden auch bedeutende Einsparungen für die Umwelt erzielt. Denn Energie-Contracting verringert nachweislich den Primärenergieeinsatz und senkt die Schadstoffemissionen. Alles aus einer Hand.

Durch Energie-Contracting ergeben sich eine Reihe von Vorteilen für Gebäudeeigentümer und Gebäudenutzer:

  • Keine Investitionskosten in Heizanlagentechnik bei Neubauten
  • Keine Sanierungskosten in Heizanlagentechnik bei Bestandsimmobilien
  • Entlastung von Aufgaben wie Wartung, Reparatur, Instandhaltung, Brennstoffeinkauf, Schornsteinfegermessungen etc.
  • Primärenergieeinsparung durch ökologischeren Energieeinsatz
  • Mehr Betriebssicherheit und Service durch Fernüberwachung
  • Outsourcing der Wärmeerzeugung stärkt das Image der Liegenschaft
  • Erfüllung der gesetzlichen Auflagen zum Einsatz erneuerbarer Energien durch die Verwendung von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

Auslagerung

Auslagerung der Inverstition

 

Prinzip – Auslagerung der Investition

Das Energie-Contracting ist die sinnvolle Alterative zum Kauf von Heizungsanlagen und Blockheizkraftwerken. Die Investition wird von der OVE als Contractor übernommen.

Entlastung

Entlastung des Bauherrn

 

Vorteil – Entlastung des Bauherrn

Beim Bauherrn oder Immobilieneigentümer werden Investitionsmittel frei, die die Liquidität steigern. Zudem entlastet Energie-Contracting den Gebäudeeigentümer von Aufgaben rund um die Energie.

Professionalisierung

Professionalisierung

 

Effekt – professioneller Anlagenbetrieb

Modernste Technik und professionelles Energieanlagenmanagement reduzieren Brennstoffeinsatzkosten und Umweltbelastungen weit mehr als ein Anlagen­betrieb in Eigenregie dies könnte.


Leistungsspektrum speziell für wohnungswirtschaftliche Quartiere

Energie-Contracting eignet sich für viele Gebäudearten

Die OVE hat ihr Leistungsspektrum besonders auf Quartierslösungen mit einer Nahwärmeversorgung in der Wohnungswirtschaft spezialisiert. Neben einer effizienten Wärmelieferung und einer BHKW-Stromlieferung wird auch das Messwesen für eine Fernauslesung von Verbrauchswerten wie Strom, Wärme und Wasser integriert. Geeignete Gebäudetypen sind u.a. Reihenhaussiedlungen, Wohnanlagen, Wohn- und Geschäftshäuser, aber auch soziale Einrichtungen wie Altenheime und Krankenhäuser oder kommunale Gebäude … alle profitieren vom energieeffizienten und rationellen Energieeinsatz durch die OVE.

Energieliefer-Contracting (Anlagen-Contracting)

Bei dieser Contractingvariante finanziert, installiert die OVE modernste Heizungsanlagen und bedarfsweise auch Blockheizkraftwerke (BHKW) und betreibt diese auf eigenes Risiko. Brennstoffeinkauf, sämtliche Reparaturen und Instandhaltungen, Wartung und der komplette Heizanlagenbetrieb obliegen der OVE.

Modernste Anlagentechnik in den Objekten

Die OVE lässt auf ihre Kosten Anlagentechnik nach aktuellstem Stand der Technik in den Objekten installieren. Der Qualitätsstandard führender Hersteller und die kompetente Betreuung ortsansässiger Handwerksunternehmen garantieren eine energiesparende Energieerzeugung. Dadurch wird eine hohe Energieausnutzung, ein wirtschaftlicher Anlagenbetrieb und eine bessere Umweltverträglichkeit gewährleistet. Um dies dauerhaft zu sichern, werden sämtliche energietechnischen Anlagen per Datenfernüberwachung kontrolliert.

Das Leistungsspektrum der OVE für wohnungswirtschaftliche Quartiere

  • Quartierslösungen für die Wohnungswirtschaft
    OVE hat sich besonders auf Quartierslösungen mit einer effizienten Nahwärmeversorgung für die Wohnungswirtschaft spezialisiert. Als Nahwärme wird die Übertragung von Wärme zwischen Gebäuden zu Heizzwecken bezeichnet. Im Gegensatz zur konventionellen Energieversorgung, bei dem oftmals ein jedes Haus seine eigene Heizung erhält, wird bei der Nahwärme nur eine Technikzentrale erstellt und alle Gebäude schließen sich über ein Wärmenetz an die Zentrale an. Von den Wärmeerzeugern wird das Heizmedium Wasser erhitzt und direkt oder über einen Wärmetauscher in die Gebäude abgegeben. Der Nutzer erhält Wärme zum Heizen und zur Warmwassererzeugung. Das durch Wärmeabnahme abgekühlte Wasser fließt über den Rücklauf zurück. Für die Wärmeverteilung werden meist flexible Verbundrohre verlegt. Im Unterschied zur Fernwärme, die ganze Stadtteile versorgen kann, wird Nahwärme in kleineren Einheiten realisiert.
  • Wärmelieferung aus Heizzentralen und Blockheizkraftwerken
    OVE betreibt modernste Heizzentralen mit den Energieträgern Erdgas, Heizöl, Pellets oder Holzhackschnitzel. Ergänzend kommen erdgasbetriebene Blockheizkraftwerken zum Einsatz.
  • Stromlieferung aus Blockheizkraftwerken
    OVE betreibt modernste Blockheizkraftwerke und liefert den Vor-Ort erzeugten Strom direkt an die Nutzer.
  • Energiekonzepte
    Bevor OVE technische Anlagen bauen lässt, wird zusammen mit dem Auftraggeber ein Energiekonzept ausgearbeitet. Bei der Sanierung von Altbauten oder bei Neubauten ist das Thema Energie ein wesentlicher Bestandteil der Konzeptentwicklung. Als Energiedienstleister stehen wir mit unserem know-how zur Verfügung, um eine optimale und zukunftsfähige und gleichzeitig umweltfreundliche Lösung zu finden.
  • Planung, Bau und Finanzierung technischer Anlagen
    Wenn das Energiekonzept erarbeitet wird, wird mit dem Auftraggeber die weitere Planung und der Bau der technischen Anlagen abgestimmt. OVE finanziert in die zentralen technischen Anlagen zur Wärme- und Stromerzeugung und behält die Anlagen in ihrem Eigentum. OVE übernimmt mit Aufnahme der Energieversorgung das komplette Betriebs- und Instandhaltungsrisiko der technischen Anlagen.
  • Heizanlagenmanagement und Energietagebuch
    Kernaufgabe der OVE ist es die technischen Anlagen optimal zu führen. Durch ein professionelles Heizanlagenmanagement, welches nur durch eine digitale Fernüberwachung der Anlagen möglich ist, wird eine effiziente Energieerzeugung ermöglicht. Monatlich werden Anlagenparameter erfasst und fließen in ein sogenanntes „Energietagebuch“ ein. Durch dieses Monitoring werden die Wirkungsgrade der Anlagen festgehalten und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen in die Wege geleitet. Regelmäßige Wartung- und Inspektionsarbeiten werden an den Anlagen durchgeführt. OVE stellt einen Notdienst mit Servicepartnern rund um die Uhr (24/7) zur Verfügung.
  • Abrechnungsdienstleistungen
    In den Objekten, in denen OVE fernauslesbare Messgeräte installiert hat, können optional auch professionelle Abrechnungsdienstleistungen umgesetzt werden. Es werden objektbezogen Verteilrechnungen für Wärme-, Wasser-/Abwasser und Messgeräte erstellt.
  • Messdienste und Energieportal
    In den Objekten, in denen OVE fernauslesbare Messgeräte/SmartMeter installiert hat, kann ein Nutzer seine Energieverbräuche für Wärme, Wasser und Strom kostenfrei über das OVE Energieportal beauskunften. Zusätzlich kann sich ein Kunde auch monatlich seine Auswertung zumailen lassen. Ein Onlinedienst, der von Kunden immer häufiger in Anspruch genommen wird.
  • Messstellenbetrieb
    Je nach Aufgabenstellung kann OVE in den Objekten auch den Messstellenbetrieb für die Messdatenpunkte „Wärme, Wasser, Strom“ übernehmen.

Leistungsumfang für wohnwirtschaftliche Neu- und Bestandsbauten

Leistungsumfang für wohnwirtschaftliche Neu- und Bestandsbauten

Wenige quantitative und qualitative Kriterien müssen erfüllt sein, um Energie-Contracting anwenden zu können. In Frage kommen:

  • Wohnanlagen im Bestand ab ca. 2.000 m²
  • Heizfläche Wohnanlagen im Neubau ab ca. 3.000 m² Heizfläche

Grundsätzlich eignen sich auch:

  • Kommunale, kirchliche und soziale Einrichtungen
  • Krankenhäuser und Kureinrichtungen
  • Hotel- und Freizeitanlagen
  • Kindergärten, Schulen, Universitäten Alten- und Pflegeheime
CONTRACTING
LEISTUNGSUMFANG
  Wohnanlagen im Bestand   Wohnanlagen im Neubau
ab einer Heizfläche von   ca. 2.000 m²   ca. 3.000 m²
       
1. Immobilien Check-Up
Analyse und Auswertung IST-Daten, Check Energielieferverträge, Energieportfolio
   
2. Energiekonzept/Planung
Wärmebedarfsabschätzung, Planung und Auslegung der Heizanlagen, Inbetriebnahme der Heizanlage, Sicherung von Gewährleistungsansprüchen
   
3. Finanzierung Heizanlage    
4. Finanzierung BHKW
Der Einsatz eines Blockheizkraftwerkes ist von vielen Faktoren abhängig und ist daher immer objektbezogen zu prüfen
   
5. Brennstoffeinkauf    
6. Betriebsphase
Wartung, Schornsteinfegermessung, Monitoring und Auswertung des Energieverbrauchs
   
7. Heizanlagenmanagement
Prozessoptimierung, periodisches Überwachen, regelmäßige Systempflege, Störungsanalyse und Behebung
   
8. Fernüberwachung und -steuerung    
9. Reparatur und Instandhaltung    

 


Energie-Contracting schützt die Umwelt

Der Beitrag zum Umweltschutz ist signifikant. Allein im Sektor Wohnungsbau könnte der jährliche Kohlendioxidausstoß um viele Mio. Tonnen reduziert werden. Tatsächlich realisieren die gut 200 Contractoren der beiden Branchenverbände derzeit erst einen Bruchteil an möglicher CO2-Ersparnis. Machen wir uns nichts vor: Es schlummert noch ein riesiges Potential!

Energiecontracting schützt die Umwelt