Referenzen

Die OVE hat bundesweit mehr als 200 Objekte (Einzelgebäude, Liegenschaften, Siedlungen) unter Vertrag. Überzeugen Sie sich von unserem Leistungsangebot

mehr

BHKW-Strom schlägt Atomstrom

Im Gegensatz zu Atomstrom wird BHKW-Strom dort erzeugt, wo er gebraucht wird. Überlandleitungen sind unnötig, Leitungsverluste entstehen nicht und die Abwärme der Stromerzeugung wird zum Heizen genutzt. Das ist effizient, preisgünstig und umweltschonend.

Energiedienstleister OVE Bad Rothenfelde Blockheizkraftwerk

Lieferantenwechsel auf Wunsch möglich

In den Versorgungs­objekten, in denen wir ein Blockheiz­kraftwerk (BHKW) betreiben, liefern wir zunächst den erzeugten Strom an die Nutzer.

Der Betrieb unserer BHKW erfolgt in so genannten Kundenanlagen. Diese sind gesetzlich in § 3 Nr. 24 a/b des Energie­wirtschafts­gesetzes (EnWG) geregelt und geschützt. Der Gesetzgeber wollte mit dieser Konstruktion innovative, dezentrale und ökologisch sinnvolle Versorgungs­lösungen legitimieren. Kunden­anlagen sind unabhängig vom öffent­lichen Netz, wenngleich sie an dieses angeschlossen sind.

Möchte ein Nutzer innerhalb einer solchen Kunden­anlage seinen Strom nicht vom BHKW-Betreiber (Kunden­anlagen­betreiber) beziehen sondern von einem Dritten (Dritt­strom­lieferant), so ist dies von unserer Seite diskriminierungsfrei möglich. Allerdings sind die Prozesse des Lieferanten­wechsels nicht vergleichbar mit denen unter den öffentlichen Netz­betreibern.

Daher ist eine Abwicklung stets mit uns vorzunehmen, da für dritt­stromversorgte Letztverbraucher innerhalb von Kundenanlagen u.a. virtuelle Zählpunkte angelegt werden müssen. Eine bloße Anmeldung über den gewünschten, neuen Stromlieferanten funktioniert in der Regel nicht, da beim öffentlichen Netzbetreiber die Letztverbraucher innerhalb einer Kundenanlage nicht registriert sind.

Bei Bedarf helfen wir Ihnen gerne weiter. Sprechen Sie uns an.